Aktuelles

„Gott ist nicht für Missbrauch verantwortlich“

„Was kann uns in Versuchung führen?“ Die sechste „Vaterunser“-Bitte ist für Prof. Dr. Thomas Söding eine ganz schwierige Bitte: „Viele hadern mit ihr, gerade Menschen, die das Vaterunser nicht herunterleiern“, sagte der und Professor für Neutestamentliche Exegese der Ruhr-Universität Bochum beim geistlichen Themenabend am 20. März im münsterischen St.-Paulus-Dom.

Weitere Info

 

24 Stunden für den Herrn: Gebetszeit im St.-Paulus-Dom Münster

Auch in diesem Jahr entspricht das Domkapitel des St.-Paulus-Doms in Münster der Einladung von Papst Franziskus zur Gebetszeit „24 Stunden für den Herrn“. Sie findet statt von Freitag bis Samstag, 29. bis 30. März.Als Leitwort haben die Veranstalter „Werft die Netze aus“ bestimmt.

Weitere Info

 

Begegnungskonzert der Knabenchöre aus Limburg und Münster

Anlässlich des 10jährigen Bestehens der „Capella Ludgeriana“ geben der Knabenchor am St.-Paulus-Dom und die Limburger Domsingknaben am Samstag, 23. März 2019, 19:30 Uhr ein gemeinsames Konzert im Dom zu Münster. Der Eintritt ist frei.

Weitere Info

 

Viermal Lichtprojektionen, Texte und Musik im Dom

Freuen sich auf vier außergewöhnliche Abende im Dom (von links) Sebastian Aperdannier, Gottfried Schumacher, Kurt Schulte und Katarina Veldhues.

Spuren können zum Entdecken anregen und zu einem Ziel führen – das sollen Besucherinnen und Besucher im St.-Paulus-Dom Münster in der Woche vor der Karwoche sehen und so nachvollziehen können. Denn von Donnerstag, 11. April, bis Sonntag, 14. April, werden täglich abends vier Lichtprojektionen von Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher im Dom zu sehen sein.

Weitere Info

 

Schriftstellerin eröffnet Geistliche Themenabende

Die Schriftstellerin Felicitas Hoppe sprach als erste Rednerin der „Geistlichen Themenabende“ zum Thema „Dein Reich komme“.

„Das Reich Gottes ist weder ein Märchenland noch ein Geschäftsmodell.“ Das hat die Schriftstellerin Felicitas Hoppe am Mittwoch (13.03.2019) betont. Stattdessen gehe es dabei um Umkehr, um ein anderes Begreifen. „Es ist eine neue Wahrnehmung einer uralten Welt“, sagte Hoppe. Im Dom war die in Berlin lebende Trägerin des Georg-Büchner-Preises die erste Rednerin der „Geistlichen Themenabende“.

Weitere Info

 

Nachwuchssänger/innen in die Chöre der Dommusik aufgenommen

50 junge Sängerinnen und Sänger wurden am 10. März im Rahmen des 10-Uhr-Gottesdienstes von Dompropst Kurt Schulte in den Mädchenchor am Dom beziehungsweise den Knabenchor am Dom „Capella Ludgeriana“ aufgenommen. Domkantorin Verena Schürmann und Domkapellmeister Alexander Lauer lasen die Namen der Mädchen und Jungen vor und baten formal um die Aufnahme der Chorkinder.

Weitere Info

 

Münsteraner Domschatz in Utrecht

Bis zum 10. Juni wird der Domschatz von Münster im Museum Catharijneconvent in Utrecht zu sehen sein.

„Wir haben einen Schatz zu Ihnen nach Utrecht gebracht.“ Dessen war sich der Direktor der Domkammer und Diözesankonservator Dr. Udo Grote bei der Eröffnung der Domschatz-Ausstellung im Museum Catharijneconvent in Utrecht am 7. März sicher. Weit mehr als Gold und Juwelen, weit mehr als reines Museumsgut sei der Domschatz von Münster.

Weitere Info

 

Nächste allgemeine Domführung am Samstag, 16. März 2019

Es lohnt sich immer: Der St.-Paulus-Dom Münster lädt Münsteraner und Gäste zu Entdeckungstouren ein. Die nächste allgemeine Führung durch das imposante Gotteshaus findet am Samstag (16.03.2019) unter der Leitung von Dr. Andreas Post statt. Die Führung beginnt um 13.30 Uhr im Paradies, dem Haupteingang des Doms. Die Teilnahme kostet 3,00 Euro pro Person, ermäßigt 2,00 Euro.

Weitere Info

 

18 Erwachsene erhalten von Bischof Genn die Taufzulassung

Während der Vesper im St.-Paulus-Dom segnete Bischof Felix Genn die erwachsenen Taufbewerber.

„Eigentlich stehe ich immer dort“, sagt Coraghessan-Maria Steinbach. Der junge Mann steht vorne im Dom und zeigt dorthin, wo sonst der Chor seinen Platz hat. Seit zwölf Jahren singt er in der Dommusik, „zum Lob Gottes und zur Freude der Menschen“, wie er selbst sagt. „Der Dom ist für mich Heimat“, betont er, nicht zuletzt durch die Gemeinschaft und die aktiv gelebte Nächstenliebe, die er dort erfahre.

Weitere Info

 

Live-Übertragungen in der Fasten- und Osterzeit

Im St.-Paulus-Dom Münster wird die Fastenzeit vor Ostern und die Osterzeit auch in diesem Jahr wieder durch mehrere besondere Anlässe geprägt. Wer nicht selbst im Dom dabei sein kann, kann diese dank vieler Live-Übertragungen des Bistums Münster im Internet verfolgen. Die Übertragungen sind u. a. zu sehen auf www.bistum-muenster.de, www.paulusdom.de, www.katholisch.de, www.kirche-und-leben.de,...

Weitere Info

 

Kontakt

Domverwaltung
Domplatz 28
48143 Münster
Telefon: 0251 / 495-6700
Telefax: 0251 / 495-6704
dom@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten

sonn- und feiertags: 6.30 bis 19.30 Uhr
werktags: 6.30 bis 19 Uhr

Barrierefreiheit im Dom

Menschen mit Behinderungen können den Dom durch das barrierefreie Uhrenportal betreten (automatische Türöffnungen).

Für Menschen mit Hörbehinderung gibt es im Mittelschiff des St. Paulus-Domes eine induktive Höranlage (Induktionsschleife).

Termine: Live-Übertragungen

Live-Übertragungstermine.

Alle Termine der Video-Live-Streams aus dem St.-Paulus-Dom ...

Gottesdienstzeiten

Die Gottesdienstzeiten des St.-Paulus-Doms können Sie hier einsehen.

Beichtzeiten

Mo.: 8.30 bis 10.30 Uhr
Di.: 16.00 bis 18.00 Uhr
Mi.: 8.30 bis 12.00 Uhr
Do.: 8.30 bis 10.30 Uhr
zusätzlich: Do. vor Herz-Jesu-Freitag:
16.00 bis 18.00 Uhr
Fr.: 8.30 bis 10.30 Uhr und
16.00 bis 18.00 Uhr
Sa.: 8.30 bis 12.00 Uhr und
15.00 bis 18.00 Uhr
Zu anderer Zeit nach Vereinbarung (Telefon: 0251 92760).

Den Paulusdom erleben

Rundgänge durch den Dom: virtuell, kunsthistorisch und geistlich.

Domführungen

Im St.-Paulus-Dom werden verschiedene Führungen angeboten. Informieren Sie sich!

Logo Bistum Münster