Aktuelles

Erst ein Abendbesuch im Museum, anschließend Besinnung im Dom – oder umgekehrt. Das ist in Münster an den sogenannten „Langen Freitagen“, immer am…

Ministerin Ina Scharrenbach (2. von rechts) besichtigte im Beisein von (von links) Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp, Dombaumeisterin Anette Brachthäuser, Dompropst Kurt Schulte und Dr. Antonius Hamers den St.-Paulus-Dom.

Die Sanierung des Paradieses ist längst abgeschlossen, das Gerüst am Domherrenfriedhof so gut wie abgebaut: Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat,…

Für Diplom-Restauratorin Marita Schlüter war die Arbeit an der Astronomischen Uhr eines der aufwändigsten, lehrreichsten, aber auch interessantesten Projekte“ ihrer bisherigen selbstständigen Tätigkeit.

Sie ist ein Publikumsliebling, rund 560 Jahre alt und präsentiert sich pünktlich vor Weihnachten in Bestform: Nach mehrjährigen Restaurierungsarbeiten…

„In der Adventszeit öffnet Gott uns Tore – lasst uns Tore öffnen für jene auf der Welt, denen so viel verschlossen bleibt“: Dazu hat Münsters Bischof…

Frauen sichtbar machen: Das ist die Idee eines Adventskalenders, den die Katholische Studierenden- und Hochschulgemeinde (KSHG) Münster zusammen mit…

„Seien Sie in Ihrem Dienst auch mal wadenbeißerisch.“ Mit diesen auffordernden Worten wandte sich Münsters Bischof Dr. Felix Genn an die sechs neuen…

Barrierefreiheit im Dom

Menschen mit Einschränkungen sind eingeladen, zu Gottesdiensten und zur Besichtigung in den St. Paulus-Dom zu Münster zu kommen.

Menschen mit Behinderungen können den Dom durch das barrierefreie Uhrenportal betreten (automatische Türöffnungen).

Für Menschen mit einer Hörbehinderung gibt es im Mittelschiff des St. Paulus-Domes eine induktive Höranlage (Induktionsschleife).

Beichtzeiten

Die aktuellen Beichtzeiten finden Sie hier...

Domführungen

Die Domverwaltung bietet außerhalb der Gottesdienstzeiten geführte Rundgänge durch den Sankt-Paulus-Dom an. Die einstündigen Führungen werden von geschulten Domführerinnen und Domführern geleitet. mehr

Domordnung für Besucher

Liebe Besucherinnen und Besucher des St. Paulus-Domes zu Münster,

wir freuen uns, Sie in der Hohen Domkirche willkommen zu heißen.

Dieser Dom wurde zur Ehre Gottes erbaut und ist bis heute vor allem ein Haus des Gebetes und des Gottesdienstes.

Mit Betreten des Domes erkennen Sie die Regeln der vorliegenden Domordnung an.

► ZUR DOMORDNUNG

Live-Übertragungen

Aus dem St.-Paulus-Dom und der münsterischen Stadtpfarrkirche St. Lamberti werden regelmäßig Gottesdienste übertragen. Die Termine können Sie hier einsehen.

Online-Spende

Wir verweisen auf das Online-Portal, welches das Bistum Münster seit 2017 nutzt. Dort finden Sie auch Informationen zu den verschiedenen Projekten und wohin die Gelder weitergeleitet werden.

Öffnungszeiten

werktags: 6.30 bis 19 Uhr
sonntags: 6.30 bis 19.30 Uhr

Virtueller Rundgang

Besuchen Sie den St.-Paulus-Dom in einem interaktiven Rundgang. Betrachten Sie 24 interaktive Panoramafotos und entdecken Sie darin interessante Details! mehr

Medientipps

Verschiedene Bücher und CDs, die im Zusammenhang mit dem St.-Paulus-Dom stehen, finden Sie unter "Medientipps". mehr

Dommusik

Hier können Sie sich über die Kirchenmusik innerhalb und außerhalb der Liturgie, die Chöre der Dommusik und die Orgeln des Domes informieren. mehr

Digitale Ausstellung „Die Bibel im St.-Paulus-Dom“

Es sind unbekannte und überraschende Blicke auf altbekannte Kunstwerke, die die digitale Ausstellung „Bibel im St.-Paulus-Dom“ ermöglicht. Ob das Pestkreuz, die Meistermann-Fenster in der Ludgeruskapelle oder die thronende Muttergottes im Paradies: In ihnen findet sich die Wertschätzung der jüdischen Ursprünge ebenso wie die über Jahrhunderte dauernde Ablehnung der jüdischen Religion.

www.bibel-im-paulusdom.de