Domsingschule belegt den 2. Platz beim PSD MusikPreis

Sie haben es geschafft. Gleich mehrere Bewerber aus dem Bistum Münster waren beim diesjährigen PSD MusikPreis erfolgreich. Insgesamt 25.000 Euro lobte die genossenschaftliche Direktbank für Musikprojekte aus. Bis zum letzten Tag des Online-Votings lieferten sich die 79 Teilnehmer ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Und auch die Jury war begeistert: Sie vergab neben den geplanten Jurypreisen noch weitere 2000 Euro als Sonderpreise.

Den ersten Platz belegte das Kardinal-von-Galen-Gymnasium in Hiltrup. Die bischöfliche Schule möchte in den bereits bestehenden Bläserklassen auch Schülerinnen und Schüler auf dem Fagott ausbilden. Das Preisgeld in Höhe von 3000 Euro wird ein Baustein bei der Finanzierung dieser recht teuren Instrumente sein.

Die Domsingschule Münster schaffte es auf den zweiten Platz. Die 2500 Euro Preisgeld fließen in die Arbeit an dem Stück „Haydns Schöpfung für Kinder - Raphaels Auftrag“, das der Mädchenchor und die Capella Ludgeriana in Kooperation mit dem Jugendchor Liebfrauen-Überwasser und dem Orchester der Friedensschule und Musikschule Roxel erarbeiten. „Leider mussten wir die bereits geplanten Termine wegen der Corona-Krise absagen. Aber es wird im Sommer 2021 sowie innerhalb des Festivals ‚Musica Sacra‘ 2022 jeweils eine Aufführung geben“, stellt Domkapellmeister Alexander Lauer in Aussicht.

Die Chorsingschule der Pfarrei St. Viktor in Dülmen freut sich über ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro. 75 Mädchen und Jungen im Alter zwischen fünf und 17 Jahren wollen bei ihren Konzerten nicht nur stimmlich überzeugen, sondern mit einer einheitlichen Chorkleidung auch optisch einen guten Eindruck vermitteln. Mit dem Preisgeld ist dafür der Grundstock gelegt.

Einen Sonderpreis und damit 500 Euro erhielt das Familienzentrum St. Maximilian Kolbe aus Münster. Kinder aus 16 Nationen werden in der Einrichtung im Herzen von Berg Fidel in Münster betreut. Mit dem Geld möchten die Verantwortlichen mehr im Bereich Musik unternehmen, gern auch mit Profis und Projekten für Kinder und Erwachsene.

Seit sechs Jahren lobt die PSD Bank Westfalen-Lippe eG zweijährlich den Musikpreis aus. Bewerben können sich regionale Musikprojekte mit gemeinnützigen Trägern. Die Publikumspreise wurden über eine Online-Abstimmung vergeben, an der mehr als 86.000 Nutzer teilnahmen. Weitere Informationen zum PSD MusikPreis 2020 finden Sie unter www.psd-musikpreis.de.

Text: Michaela Kiepe, Bischöfliche Pressestelle
Foto: Dommusik Münster
14.04.2020

Kontakt

Domverwaltung
Domplatz 28
48143 Münster
Telefon: 0251 / 495-6700
Telefax: 0251 / 495-6704
dom@bistum-muenster.de

Live-Übertragungen

Folgende Heilige Messe aus dem Dom wird live übertragen:

  • Sonntags: 11:45 Uhr

Öffnungszeiten

Der Dom ist werktags von 6.30 bis 19.00 Uhr und sonntags von 6.30 bis 19.30 Uhr geöffnet.

Barrierefreiheit im Dom

Menschen mit Behinderungen können den Dom durch das barrierefreie Uhrenportal betreten (automatische Türöffnungen).

Für Menschen mit Hörbehinderung gibt es im Mittelschiff des St. Paulus-Domes eine induktive Höranlage (Induktionsschleife).

Live-Übertragungen

Besondere Gottesdienste und Veranstaltungen werden als Live-Videos ins Internet übertragen. Nähere Infos finden Sie hier.

Gottesdienstzeiten

Die Gottesdienstzeiten des St.-Paulus-Doms können Sie hier einsehen.

Beichtzeiten

Die aktuellen Beichtzeiten finden Sie jeweils in der wöchentlichen Gottesdienstordnung.

Online-Spende

Wir verweisen auf das Online-Portal, welches das Bistum Münster seit 2017 nutzt. Dort finden Sie auch Informationen zu den verschiedenen Projekten und wohin die Gelder weitergeleitet werden.

Logo Bistum Münster