Gemeinsam die Trauer zum Thema machen

Bischof Felix Genn wird die Trauernden auch an diesem Begegnungstag nach der Heiligen Messe einzeln segnen.

Bischof Felix Genn wird die Trauernden auch an diesem Begegnungstag nach der Heiligen Messe einzeln segnen.

Der Tod des geliebten Partners oder der Partnerin macht aus dem eigenen Leben einen Ausnahmezustand. Stärken können der Austausch mit Menschen, die dieses Schicksal teilen, und das Gebet. Deshalb lädt das Bistum Münster am Samstag, 21. September 2019, zu einem Begegnungstag für Hinterbliebene ein. Er findet von 11 bis 17 Uhr in Münster statt.

Als biblisches Leitwort steht „Ich bin bei euch alle Tage“ über der Veranstaltung, die um 11 Uhr mit einer heiligen Messe mit Bischof Dr. Felix Genn im St.-Paulus-Dom beginnt. An deren Ende können die Trauernden sich einzeln segnen lassen.

Nach einem Mittagsimbiss stehen ab 14 Uhr verschiedene Angebote zur Auswahl. Die Teilnehmer können über Trauer oder über die Bewältigung der Trauer als berufstätiger Mensch sprechen, gemeinsam singen, Domführungen oder ein Orgelkonzert mit meditativen Texten besuchen. Nach einem Kaffeetrinken klingt der Tag um 16.15 Uhr mit einer Andacht im Dom aus.

Die Teilnahme an diesem Tag kostet inklusive Verpflegung zehn Euro. Anmelden können Interessierte sich bei der Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat telefonisch unter 0251/ 495 – 567 oder per E-Mail an begegnungstag@bistum-muenster.de. Hier gibt es auch alle weiteren Infos.

Interessierte können die um 11 Uhr beginnende heilige Messe im Dom auch live im Internet verfolgen. Sie wird unter www.bistum-muenster.de, www.paulusdom.de, www.kircheundleben.de, www.katholisch.de, www.bibeltv.de/livestreams und www.youtube.com/bistummuenster sowie auf der Facebook-Seite des Bistums live übertragen.

Text/Foto: Bischöfliche Pressestelle
29.07.2019

Kontakt

Domverwaltung
Domplatz 28
48143 Münster
Telefon: 0251 / 495-6700
Telefax: 0251 / 495-6704
dom@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten

sonn- und feiertags: 6.30 bis 19.30 Uhr
werktags: 6.30 bis 19 Uhr

Barrierefreiheit im Dom

Menschen mit Behinderungen können den Dom durch das barrierefreie Uhrenportal betreten (automatische Türöffnungen).

Für Menschen mit Hörbehinderung gibt es im Mittelschiff des St. Paulus-Domes eine induktive Höranlage (Induktionsschleife).

Termine: Live-Übertragungen

Live-Übertragungstermine.

Alle Termine der Video-Live-Streams aus dem St.-Paulus-Dom ...

Gottesdienstzeiten

Die Gottesdienstzeiten des St.-Paulus-Doms können Sie hier einsehen.

Beichtzeiten

Mo.: 8.30 bis 10.30 Uhr
Di.: 16.00 bis 18.00 Uhr
Mi.: 8.30 bis 12.00 Uhr
Do.: 8.30 bis 10.30 Uhr
zusätzlich: Do. vor Herz-Jesu-Freitag:
16.00 bis 18.00 Uhr
Fr.: 8.30 bis 10.30 Uhr und
16.00 bis 18.00 Uhr
Sa.: 8.30 bis 12.00 Uhr und
15.00 bis 18.00 Uhr
Zu anderer Zeit nach Vereinbarung (Telefon: 0251 92760).

Den Paulusdom erleben

Rundgänge durch den Dom: virtuell, kunsthistorisch und geistlich.

Domführungen

Im St.-Paulus-Dom werden verschiedene Führungen angeboten. Informieren Sie sich!

Logo Bistum Münster