89 Religionslehrer erhalten bischöfliche Beauftragung

Der emeritierte Weihbischof Dieter Geerlings überreichte den Religionslehrern die Beauftragung.

Der emeritierte Weihbischof Dieter Geerlings überreichte den Religionslehrern die Beauftragung.

Den Schülerinnen und Schülern Antworten geben, ihnen den christlichen Glauben und die Gemeinschaft der Kirche nahe bringen: Dieser Aufgabe stellen sich in diesem Jahr im Bistum Münster 89 neue Religionslehrerinnen und -lehrer. 62 von ihnen nahmen am 24. Mai 2019 im St.-Paulus-Dom in Münster ihre bischöfliche Beauftragung, die Missio canonica, beziehungsweise die unbefristete kirchliche Lehrerlaubnis entgegen. Zu diesem Anlass feierte der emeritierte Weihbischof Dieter Geerlings mit den Religionslehrern sowie ihren Familien und Freunden einen Gottesdienst.

„Wir sind schon Mensch und werden immer mehr Mensch.“ Von diesem Gedanken aus schlug Weihbischof Geerlings in seiner Predigt eine Brücke zum Religionsunterricht: „Jungen Menschen vermitteln, wie sehr wir schon Mensch sind und dass es zum Menschsein gehört, sich ein Leben lang weiterzuentwickeln und das Leben zu entdecken – das ist Ihre Missio, Ihr Auftrag für alle, die Sie begleiten.“ Neben den Texten des Glaubens und den Erfahrungen in der Kirche sei auch der Lehrer als authentische Person wichtig. Weihbischof Geerlings dankte den jungen Frauen und Männer, dass sie sich dieser Aufgabe „in einer nicht leichten Zeit der Kirche“ annähmen und sie mit ihrem Lehrauftrag verknüpften. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen, die sie unterrichteten, machten sie sich auf, Gottes Wort in der Welt erfahrbar zu machen.

Bereits am Nachmittag hatten sich die angehenden Religionslehrer mit dem Weihbischof über den „Zuspruch und Anspruch“ der Missio canonica ausgetauscht. Dr. Christian Schulte, Leiter der Abteilung Religionspädagogik, betonte dabei, dass sich der Anspruch an den Lehrer richte, der glaubwürdig Religionsunterricht erteilen müsse, seine Anfragen aber nicht verbergen dürfe. Der Zuspruch schließlich liege in der Vertrauenserklärung: „Die Kirche vertraut Ihnen, dass Sie verantwortlich vor Schülerinnen und Schülern, vor Eltern und Institutionen – aber auch vor Ihrem eigenen Gewissen – Religionsunterricht erteilen und Ihre persönliche Glaubensüberzeugung einbringen“, sagte Schulte. Die Kirche wiederum gebe die Zusage, die Lehrkräfte auf ihrem privaten und beruflichen Lebensweg zu unterstützen. „Nur Religionslehrerinnen und -lehrer, die angstfrei unterrichten, selbst Vertrauen erfahren und daher Vertrauen schenken, sind verlässliche Zeugen des Glaubens.“

Vor der Beauftragung erklärten die Lehrerinnen und Lehrer ihre Bereitschaft, die christliche Botschaft durch ihr Leben zu bezeugen und den katholischen Glauben in Unterricht und Schule weiterzugeben. Nach dem Gottesdienst, den Domorganist Thomas Schmitz musikalisch gestaltete, klang der Tag mit einem Empfang im Liudgerhaus aus.

Text/Foto: Bischöfliche Pressestelle
27.05.2019

Kontakt

Domverwaltung
Domplatz 28
48143 Münster
Telefon: 0251 / 495-6700
Telefax: 0251 / 495-6704
dom@bistum-muenster.de

Nächste Live-Übertragung

Am Samstag, 29. Juni 2019, um 18.30 Uhr, wird die Heilige Messe zum Hochfest Peter und Paul live auf www.paulusdom.de übertragen.

Außerdem wird der Live-Stream auf www.bistum-muenster.de, www.kirche-und-leben.de, www.katholisch.de und www.bibeltv.de übertragen.

Öffnungszeiten

sonn- und feiertags: 6.30 bis 19.30 Uhr
werktags: 6.30 bis 19 Uhr

Barrierefreiheit im Dom

Menschen mit Behinderungen können den Dom durch das barrierefreie Uhrenportal betreten (automatische Türöffnungen).

Für Menschen mit Hörbehinderung gibt es im Mittelschiff des St. Paulus-Domes eine induktive Höranlage (Induktionsschleife).

Termine: Live-Übertragungen

Live-Übertragungstermine.

Alle Termine der Video-Live-Streams aus dem St.-Paulus-Dom ...

Gottesdienstzeiten

Die Gottesdienstzeiten des St.-Paulus-Doms können Sie hier einsehen.

Beichtzeiten

Mo.: 8.30 bis 10.30 Uhr
Di.: 16.00 bis 18.00 Uhr
Mi.: 8.30 bis 12.00 Uhr
Do.: 8.30 bis 10.30 Uhr
zusätzlich: Do. vor Herz-Jesu-Freitag:
16.00 bis 18.00 Uhr
Fr.: 8.30 bis 10.30 Uhr und
16.00 bis 18.00 Uhr
Sa.: 8.30 bis 12.00 Uhr und
15.00 bis 18.00 Uhr
Zu anderer Zeit nach Vereinbarung (Telefon: 0251 92760).

Den Paulusdom erleben

Rundgänge durch den Dom: virtuell, kunsthistorisch und geistlich.

Domführungen

Im St.-Paulus-Dom werden verschiedene Führungen angeboten. Informieren Sie sich!

Logo Bistum Münster