Segensfeier für Hinterbliebene am 17. September im St.-Paulus-Dom

Münsters Bischof Dr. Felix Genn lädt am 17. September zu einer Segensfeier für Hinterbliebene in den Dom ein.

Münster (pbm/gun). Der Tod des Partners oder der Partnerin verändert das Leben – von einem Moment auf den anderen ist nichts mehr wie es war. Allen, deren Leben sich auf diese Weise im Ausnahmezustand befindet, möchte Münsters Bischof Dr. Felix Genn am Samstag, 17. September, Mut machen. „Ich bin mit Euch alle Tage“ – mit dieser biblischen Botschaft ist die Segensfeier für Hinterbliebene überschrieben. Dieses Gefühl zu erfahren, nicht allein zu sein, Hoffnung zu spüren, dass die Kirche eine Gemeinschaft ist, die in schweren Zeiten trägt, diesen Wunsch verbindet der Bischof mit der Feier. Dabei soll der Erinnerung an die Partnerin und an den Partner Raum und Zeit gegeben werden.

Beginn ist um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im St.-Paulus-Dom in Münster. Anschließend besteht die Möglichkeit, sich persönlich Kraft und Segen für den eigenen Weg zusprechen zu lassen. Im Kreuzgang, im Dom, im Chorumgang und in der Marienkapelle gibt es danach Angebote zu beten, zu schreiben, zu meditieren, zu sprechen und zu gestalten. Um 11.45 Uhr schließt der Tag mit einem gemeinsamen Impuls im Dom.

Ein Kostenbeitrag wird nicht erhoben, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Text und Foto: Foto: Bistum Münster

 

Öffnungszeiten

Der Dom ist werktags von 6.30 bis 19.00 Uhr und sonntags von 6.30 bis 19.30 Uhr geöffnet.

Beichtzeiten

Die aktuellen Beichtzeiten finden Sie jeweils in der wöchentlichen Gottesdienstordnung.

Online-Spende

Wir verweisen auf das Online-Portal, welches das Bistum Münster seit 2017 nutzt. Dort finden Sie auch Informationen zu den verschiedenen Projekten und wohin die Gelder weitergeleitet werden.