Orgelandacht in der Osterzeit mit Domorganist Thomas Schmitz

Die Hauptorgel des St.-Paulus-Doms zu Münster.

Die Hauptorgel des St.-Paulus-Doms zu Münster. | Foto: Michael Bönte, Kirche+Leben

In diesem Jahr lädt das Domkapitel am Dom zu Münster zu Orgelandachten in der Osterzeit ein. Im liturgischen Rahmen mit Schriftlesung, Geistlichem Impuls, Gebet und Segen erklingt österliche Orgelmusik. Am kommenden Samstag, 01. Mai, spielt um 19.30 Uhr Domorganist Thomas Schmitz. Im Mittelpunkt des Programms steht der Komponist Georges Schmitt, dem – aus Anlass seines 200. Geburtstages – vor Kurzem Franz Josef Ratte in den WN ein ganzseitiges Portrait gewidmet hat (Beilage „Auf Roter Erde“ – März 2021). Von ihm, der in Trier geboren wurde, einige Jahre zu Studien in Münster weilte und später nach Paris emigrierte, erklingen Grande Marche, Solo du Hautbois (Étude No.4), Fantaisie élégante sowie Magnificat solennel. Zudem sind Werke von Johann Sebastian Bach und Flor Peeters zu hören, von letzterem Toccata, Fugue et Hymne sur l’Ave maris stella.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich; im Dom erfolgt die Anmeldung über die Luca-App oder Kontaktformular.
 

Weitere Termine:

08. Mai 2021
Konrad Paul (Kantor an der Apostelkirche Münster)
J.S. Bach, Ch.M. Widor, L. Vierne, M. Dupré

15. Mai 2021
Iveta Apkalna (Riga/Berlin)

 

Öffnungszeiten

Der Dom ist werktags von 6.30 bis 19.00 Uhr und sonntags von 6.30 bis 19.30 Uhr geöffnet.

Beichtzeiten

Die aktuellen Beichtzeiten finden Sie jeweils in der wöchentlichen Gottesdienstordnung.

Online-Spende

Wir verweisen auf das Online-Portal, welches das Bistum Münster seit 2017 nutzt. Dort finden Sie auch Informationen zu den verschiedenen Projekten und wohin die Gelder weitergeleitet werden.