Gottesdienst „Gerade. Galen.“ am 3. August erinnert an berühmte Predigt

Eine zeitlose Botschaft möchten Christian Schmitt (links) und Kurt Schulte beim Wortgottesdienst „Gerade. Galen“ im St.-Paulus-Dom Münster am 3. August vorstellen.

Eine zeitlose Botschaft möchten Christian Schmitt (links) und Kurt Schulte beim Wortgottesdienst „Gerade. Galen“ im St.-Paulus-Dom Münster am 3. August vorstellen.

Trotz Lebensgefahr vertrat er seine Position geradeheraus: Clemens-August Kardinal von Galen. Deshalb steht über einem Wortgottesdienst im St.-Paulus-Dom Münster am Dienstag, 3. August, um 19.30 Uhr der Titel „Gerade. Galen.“. Der Gottesdienst soll an die ebenso mutigen wie berühmten Predigten des früheren Bischofs von Münster gegen das NS-Regime im Dritten Reich erinnern.

Der 1946 verstorbene und 2005 selig gesprochene von Galen hielt die Predigten exakt vor 80 Jahren, nämlich am 20. Juli 1941 in Überwasser und am 3. August 1941 in St. Lamberti Münster. Bei diesen Anlässen und bei einer weiteren Predigt am in St. Lamberti am 13. Juli 1941 wandte er sich unter Lebensgefahr gegen das Handeln der nationalsozialistischen Machthaber. Konkret kritisierte er unter anderem den Terror der Geheimen Staatspolizei, die Vertreibungen von Ordensleuten und die Vernichtung sogenannten „lebensunwerten Lebens“. Die Predigten wurden heimlich in ganz Deutschland und an den Fronten verbreitet.

Der ersten der berühmten „Predigten in dunkler Zeit“ wurde am 20. Juli bereits bei einem ersten „Gerade. Galen.“-Gottesdienst in der Überwasser-Kirche gedacht. Beim zweiten Termin werden Auszüge aus von Galens Predigt vom 3. August 1941 zu hören sein. Dazu gibt es eine aktuelle Predigt mit vertiefenden und ergänzenden Gedanken von Pfarrer Dr. Christian Schmitt, Vorsitzender des Caritasverbandes der Diözese Münster e. V..

Schmitt und Dompropst Kurt Schulte laden zu dem Wortgottesdienst ein, „weil die Botschaft des früheren Bischofs von Münster heute uneingeschränkt gilt: gerade bleiben, sich nicht verbiegen und nicht abbringen lassen vom Schutz Schwächerer und davon, auf Unrecht aufmerksam zu machen“, sagt Schulte. Dieser Gedanke sei „bei aller kritischen Einordnung, die von Galens Positionen heute teilweise erfahren, eine bleibende Herausforderung für alle Christen“, betont Schmitt.

Das Bistum Münster überträgt den Wortgottesdienst live im Internet. Interessierte können ihn unter www.bistum-muenster.de, www.paulusdom.de sowie auf der Facebook- und Youtube-Seite des Bistums verfolgen.

► Weitere Informationen zu Clemens August Graf von Galen...

Text/Foto: Bischöfliche Pressestelle

Vier Buch-Tipps zu Kardinal Clemens August von Galen

Weiße Rosen für den Löwen
Eine Erzählung über das Erbe der Vergangenheit und über Jugendliche von heute
ISBN 978-3-944974-47-7, dialogverlag 2020 | 3. leicht überarbeitete Auflage
► Das Buch bestellen...

"Endlich hat einer den Mut zu sprechen."
Clemens August von Galen und die Predigten vom Sommer 1941
ISBN: 978-3-451-34999-7, dialogverlag
► Das Buch bestellen...

Kardinal von Galen. Ein mutiger Christ in dunkler Zeit: Vorbild für uns?
Eine religionspädagogische Arbeitshilfe für die Sekundarstufen I und II
ISBN 978-3-937961-35-4, dialogverlag 2006
► Das Buch bestellen...

Heinrich Portmann – Tagebücher (1945-1946)
Die Tagebücher des Sekretärs von Bischof Clemens August Graf von Galen vom 23. Dezember 1945 bis 12. Juni 1946
ISBN 978-3-944974-40-8, dialogverlag 2016
► Das Buch bestellen...

Öffnungszeiten

Der Dom ist werktags von 6.30 bis 19.00 Uhr und sonntags von 6.30 bis 19.30 Uhr geöffnet.

Beichtzeiten

Die aktuellen Beichtzeiten finden Sie jeweils in der wöchentlichen Gottesdienstordnung.

Online-Spende

Wir verweisen auf das Online-Portal, welches das Bistum Münster seit 2017 nutzt. Dort finden Sie auch Informationen zu den verschiedenen Projekten und wohin die Gelder weitergeleitet werden.