Chöre der Dommusik

Chor.

"Bis orat qui bene cantat" - S. Augustinus Hipponensis
"Doppelt betet, wer gut singt." - Hl. Augustinus von Hippo

Primäre Aufgabe der Chöre an der Hohen Domkirche zu Münster ist die musikalische Gestaltung der Pontifikal- und Kapitelsliturgien. Auf der Basis der Konstitution über die Heilige Liturgie des II. Vatikanums in der es heißt, dass "die Sängerchöre besonders an den Kathedralkirchen nachdrücklich gefördert werden sollen" und "der Schatz der Kirchenmusik mit größter Sorgfalt bewahrt und gepflegt werden solle", versteht sich der Dienst der Chöre als ein Dienst an Gott und den Menschen. Gut vorgetragene Kirchenmusik kann innerhalb der Liturgie ein Gebet eindringlicher werden lassen, kann zur Erbauung der Gläubigen beitragen und sie mit erhabener Feierlichkeit umgeben.

Über die liturgische Funktion hinaus hat die Dommusik einen wichtigen kulturellen Auftrag zu erfüllen. Der große Schatz der Kirchenmusik umfasst viele bedeutende Werke der allgemeinen Musikliteratur, die in der heutigen Form der Liturgie wenn überhaupt nur schwer realisierbar sind. Diese Musik ist aber ausdrücklich für den Kirchenraum komponiert. In Konzerten versuchen die Chöre der Dommusik, diese Werke auch im Kirchenraum lebendig zu halten.

Foto: Michael Bönte, Kirche+Leben

Logo Bistum Münster