Weihnachtskonzert im St.-Paulus-Dom

Die Chöre während der Probe für das Weihnachtskonzert.

Die Chöre während der Probe für das Weihnachtskonzert.

Pure Weihnachts-Freude wird am 26. Dezember 2016, dem zweiten Weihnachtsfeiertag, um 16 Uhr im Dom erklingen. Das Domkapitel und die Dommusik lädt zu einem festlichen Weihnachtskonzert im Hohen Dom zu Münster mit den Werken „A Ceremony of Carols“ von Benjamin Britten und dem „Magnificat“ von John Rutter ein. Beide Werke, wurden von eng-lischen Komponisten im 20. Jahrhundert geschrieben.

Innige Freude klingt im ersten Stück: „A Ceremony of Carols“ (Ein Kranz von Lobechören) von Benjamin Britten (1913-1976).Willkommen, Weihnacht - mit diesem Text eines anonymen Verfassers aus dem 14. Jahrhundert beginnt das erste Chorstück. Bei einem Aufenthalt in Neu-Schottland 1942 fand Britten bei einem Buchhändler einen Gedichtband mit dem Titel „The English Galaxy of Shorter Poems“ und während er bald darauf mit dem Schiff von Ame-rika nach England zurückreiste, komponierte er auf hoher See die erste Fassung seiner Folge von weihnachtlichen Gesängen auf einige Texte aus dem 14. bis 16. Jahrhundert dieser Sammlung.

Jubelnde und überwältigende Freude lässt John Rutter (*1945) in seinem „Magnificat“ ertö-nen. Er sagt: „Ich begann zu überlegen, ob es einen Text gibt, der dieses Gefühl von Freude ausdrückt: nun, das Magnificat ist DER klassische liturgische Text. Es ist der Gesang der Jung-frau Maria, als sie erfährt, dass sie Jesus zur Welt bringen wird. Zu Besuch bei ihrer Ver-wandten Elisabeth strömt aus ihr dieser wundervolle, großartige Gesang voll Lob, Vertrauen und Freude heraus.“ Die südländischen Rhythmen, die er bewusst immer wieder einsetzt, machen es zu einem „Magnificat, das feiert“.

Es wird der Mädchenchor am Dom, der Domchor St. Paulus und die Capella Ludgeriana, der Knabenchor am Dom, singen. Frau Jutta Potthoff als Sopran - Solistin wird gemeinsam mit den Chören am Dom zu hören sein, ebenso wie die Harfenistin Eva Bäuerle-Gölz. Es spielt das Streicherensemble STRINGent mit Gästen. Die Orgel spielt der Domorganist Thomas Schmitz. Die Leitung dieses Konzertes hat Domkantorin Frau Verena Schürmann.

Der Eintritt ist frei - um eine Spende wird höflich gebeten.

Foto: Florene Knüver
07.12.2016

Kontakt

Domverwaltung
Domplatz 28
48143 Münster
Telefon: 0251 / 495-6700
Telefax: 0251 / 495-6704
dom@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten

sonn- und feiertags: 6.30 bis 19.30 Uhr
werktags: 6.30 bis 19 Uhr

Barrierefreiheit im Dom

Menschen mit Behinderungen können den Dom durch das barrierefreie Uhrenportal betreten (automatische Türöffnungen).

Für Menschen mit Hörbehinderung gibt es im Mittelschiff des St. Paulus-Domes eine induktive Höranlage (Induktionsschleife).

Termine: Live-Übertragungen

Live-Übertragungstermine.

Alle Termine der Video-Live-Streams aus dem St.-Paulus-Dom ...

Gottesdienstzeiten

Die Gottesdienstzeiten des St.-Paulus-Doms können Sie hier einsehen.

Beichtzeiten

Mo.: 8.30 bis 10.30 Uhr
Di.: 16.00 bis 18.00 Uhr
Mi.: 8.30 bis 12.00 Uhr
Do. vor Herz-Jesu-Freitag:
16.00 bis 18.00 Uhr
Fr.: 8.30 bis 10.30 Uhr und
16.00 bis 18.00 Uhr
Sa.: 8.30 bis 12.00 Uhr und
15.00 bis 18.00 Uhr
Zu anderer Zeit nach Vereinbarung (Telefon: 0251 92760).

Den Paulusdom erleben

Rundgänge durch den Dom: virtuell, kunsthistorisch und geistlich.

Domführungen

Im St.-Paulus-Dom werden verschiedene Führungen angeboten. Informieren Sie sich!

Links

Logo Bistum Münster