Domsingschüler erfolgreich bei Jugend musiziert

v.l.n.r.: Johannes Diedrich, Ludwig Radefeld, Kilian Göbel und Carmen Fallbrock.

v.l.n.r.: Johannes Diedrich, Ludwig Radefeld, Kilian Göbel und Carmen Fallbrock.

Die Dommusik Münster kann vier erste Plätze beim Landeswettbewerb Jugend musiziert in der Kategorie Solo-Gesang verzeichnen: Carmen Fallbrock (Gesangsklasse Annette Kleine) singt im Mädchenchor am Dom, Johannes Diedrich (Gesangsklasse Lisa Holeisen), Kilian Göbel und Ludwig Radefeld (Gesangsklasse Anna-Sophie Brosig) sind Sänger der Capella Ludgeriana, dem Knabenchor am Dom. Alle vier werden die Dommusik Münster an Pfingsten auf Bundesebene vertreten.

Die Domsingschule leistet einen entscheidenden Beitrag zur Nachwuchsförderung musikalisch begabter Kinder und ist damit ein wichtiger Baustein in der Münsteraner Musikkultur. Beginnend mit den ganz Kleinen werden die Kinder behutsam an das Singen herangeführt und bis zum Erwachsenenalter intensiv geschult. Dass Singen glücklich macht, ist mittlerweile in diversen Studien nachgewiesen worden. Dass dies nicht nur Theorie ist und auch Jungen begeisterte Chorsänger sein können, beweisen nicht nur wiederholte Wettbewerbserfolge der Dommusik, sondern zeigt auch ein Blick in die Domsingschule zur Probenzeit: Hier laufen Kinder singend und pfeifend über die Flure, die gerade geprobten Melodien noch im Ohr, hier wird gescherzt und gelacht, über die nächste Ferienfreizeit oder das anstehende Konzert gesprochen. Aus allen Räumen kann man Klänge vernehmen - Stimmen von großen und kleinen Sängern, Klavierspiel, wunderbar abgestimmter Chorklang aus dem großen Probensaal. Eine Lebendigkeit und erfrischende Alternative zu Handy und Tablet. Dass Stimme und Stimmung eng miteinander verbunden sind, das wissen auch Carmen, Johannes, Kilian und Ludwig. Sie freuen sich auf ihren Auftritt beim Bundeswettbewerb und wissen, dass die ganze Chorgemeinschaft ihnen die Daumen drückt.

Foto: Simon Kaiser
18.04.2017

Kontakt

Domverwaltung
Domplatz 28
48143 Münster
Telefon: 0251 / 495-6700
Telefax: 0251 / 495-6704
dom@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten

sonn- und feiertags: 6.30 bis 19.30 Uhr
werktags: 6.30 bis 19 Uhr

Barrierefreiheit im Dom

Menschen mit Behinderungen können den Dom durch das barrierefreie Uhrenportal betreten (automatische Türöffnungen).

Für Menschen mit Hörbehinderung gibt es im Mittelschiff des St. Paulus-Domes eine induktive Höranlage (Induktionsschleife).

Termine: Live-Übertragungen

Live-Übertragungstermine.

Alle Termine der Video-Live-Streams aus dem St.-Paulus-Dom ...

Gottesdienstzeiten

Die Gottesdienstzeiten des St.-Paulus-Doms können Sie hier einsehen.

Beichtzeiten

Mo.: 8.30 bis 10.30 Uhr
Di.: 16.00 bis 18.00 Uhr
Mi.: 8.30 bis 12.00 Uhr
Do. vor Herz-Jesu-Freitag:
16.00 bis 18.00 Uhr
Fr.: 8.30 bis 10.30 Uhr und
16.00 bis 18.00 Uhr
Sa.: 8.30 bis 12.00 Uhr und
15.00 bis 18.00 Uhr
Zu anderer Zeit nach Vereinbarung (Telefon: 0251 92760).

Den Paulusdom erleben

Rundgänge durch den Dom: virtuell, kunsthistorisch und geistlich.

Domführungen

Im St.-Paulus-Dom werden verschiedene Führungen angeboten. Informieren Sie sich!

Links

Logo Bistum Münster