Gebetszeit "24 Stunden für den Herrn"

Der Papst ruft die Weltkirche zum Gebet auf.

Der Papst ruft die Weltkirche zum Gebet auf.

Auch in diesem Jahr greift das Domkapitel des St.-Paulus-Doms in Münster die Einladung von Papst Franziskus zu der Gebetszeit "24 Stunden für den Herrn" auf. Der Dom wird dafür von Freitag (24.03.2017) auf Samstag (25.03.2017) auch in der Nacht geöffnet sein.

Neu ist die Möglichkeit, für die Gebetszeit online Fürbitten einzureichen. Wer eine Fürbitte formulieren möchte, die in eine der Messfeiern am Samstag aufgenommen werden kann, kann sie an die E-Mail-Adresse internetseelsorge@bistum-muenster.de schicken. Auch im Fürbittbuch des Dom, das in der Maximuskapelle gegenüber der Astronomischen Uhr ausliegt, können für diesen Zweck Fürbitten eingetragen werden.

Beginnen wird die Gebetszeit mit der Vesper am Freitag um 17.15 Uhr im Westchor. Um 19.30 Uhr feiert Weihbischof Dr. Stefan Zekorn am Hauptaltar die Vigil (Nachtwache). In der Vigilfeier legen zwei Menschen ein Glaubenszeugnis ab. Anschließend besteht von 20.30 Uhr bis 22.30 Uhr Beichtgelegenheit. Parallel ist bis zum Samstagmorgen, 25. März, um 7 Uhr eucharistische Nachtanbetung im Westchor. Unterbrochen von den Messzeiten um 7 Uhr, 8 Uhr und 12.15 Uhr ist danach wieder Gebetszeit.

Die "24 Stunden für den Herrn" enden mit der Vesper um 17.15 Uhr im Westchor. Diese Vesper hält Bischof Dr. Felix Genn.

Die Orden, Kongregationen und geistlichen Gemeinschaften in der Stadt Münster gestalten die Gebetszeiten. Mit dabei sind die Clemensschwestern, der Konvent der Franziskanerinnen an Überwasser, die Dienerinnen des Evangeliums, die Arnsteiner Patres, die Hiltruper Missionare, Verbum Dei, die Katharinenschwestern, die Schwestern von Maria Stella Matutina aus Telgte und die Vorsehungsschwestern.

Zu beachten ist, dass der Dom von 21 Uhr bis 6.30 Uhr nur durch den Eingang Horsteberg erreichbar ist.

Text: Bischöfliche Pressestelle
Foto: Michael Bönte, Kirche+Leben
20.03.2017

Kontakt

Domverwaltung
Domplatz 28
48143 Münster
Telefon: 0251 / 495-6700
Telefax: 0251 / 495-6704
dom@bistum-muenster.de

Nächsten Live-Übertragungen

Am Samstag, 23. September 2017 um 11.00 Uhr wird der Gottesdienst beim Segnungstag für Trauernde live auf www.paulusdom.de übertragen.

Am Sonntag, 24. September 2017 um 14.30 Uhr wird die Heilige Messe mit Beauftragung der Pastoralreferenten live auf www.paulusdom.de übertragen.

Außerdem wird der Live-Stream auf www.bistum-muenster.de, www.kirche-und-leben.de, www.katholisch.de und www.bibeltv.de übertragen.

Öffnungszeiten

sonn- und feiertags: 6.30 bis 19.30 Uhr
werktags: 6.30 bis 19 Uhr

Termine: Live-Übertragungen

Live-Übertragungstermine.

Alle Termine der Video-Live-Streams aus dem St.-Paulus-Dom ...

Gottesdienstzeiten

Die Gottesdienstzeiten des St.-Paulus-Doms können Sie hier einsehen.

Beichtzeiten

Mo.: 8.30 bis 10.30 Uhr
Di.: 16.00 bis 18.00 Uhr
Mi.: 8.30 bis 12.00 Uhr
Do. vor Herz-Jesu-Freitag:
16.00 bis 18.00 Uhr
Fr.: 8.30 bis 10.30 Uhr und
16.00 bis 18.00 Uhr
Sa.: 8.30 bis 12.00 Uhr und
15.00 bis 18.00 Uhr
Zu anderer Zeit nach Vereinbarung (Telefon: 0251 92760).

Den Paulusdom erleben

Rundgänge durch den Dom: virtuell, kunsthistorisch und geistlich.

Domführungen

Im St.-Paulus-Dom werden verschiedene Führungen angeboten. Informieren Sie sich!

Links

Logo Bistum Münster