Antijüdisches Relief in Münsters Dom wird nun erläutert

Das Relief zeigt die thronende Gottesmutter. Ihre Füße sind auf die vor ihr kauernden Männer als Verkörperung des Judentums (links) und des Heidentums (rechts) gelegt.

Das Relief zeigt die thronende Gottesmutter. Ihre Füße sind auf die vor ihr kauernden Männer als Verkörperung des Judentums (links) und des Heidentums (rechts) gelegt.

Eine neue theologische und kunstgeschichtliche Interpretation klärt über ein Marienrelief im Dom in Münster auf. In dem Relief aus dem 13. Jahrhundert ist zu sehen, wie Juden und Heiden symbolisch unterdrückt werden.

Im Eingangsbereich des St.-Paulus-Doms in Münster, dem genannten Paradies, ist die thronende Gottesmutter Maria dargestellt, die das Christuskind auf dem Schoß trägt. Unter ihren Füßen sind zwei kleine Gestalten zu sehen, die Judentum und Heidentum symbolisieren. In der Darstellung werden sie niedergedrückt, ja unterworfen.

"Nicht nur, dass in dieser Darstellung der gottesfürchtige Jude mit dem nichtglaubenden Heiden auf eine Stufe gestellt wird", sagte der münstersche Dompropst Kurt Schulte am Donnerstag (05.04.2018) vor Journalisten. "Nein, es kann so gedeutet oder verstanden werden, dass es erlaubt ist, das Judentum und jeden Nichtglaubenden zu verachten oder zu unterdrücken."

Lesen Sie den ganzen Bericht auf www.kirche-und-leben.de.

Text: Johannes Bernard, Kirche+Leben
Foto: Christof Haverkamp, Kirche+Leben
05.04.2018

Kontakt

Domverwaltung
Domplatz 28
48143 Münster
Telefon: 0251 / 495-6700
Telefax: 0251 / 495-6704
dom@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten

sonn- und feiertags: 6.30 bis 19.30 Uhr
werktags: 6.30 bis 19 Uhr

Barrierefreiheit im Dom

Menschen mit Behinderungen können den Dom durch das barrierefreie Uhrenportal betreten (automatische Türöffnungen).

Für Menschen mit Hörbehinderung gibt es im Mittelschiff des St. Paulus-Domes eine induktive Höranlage (Induktionsschleife).

Termine: Live-Übertragungen

Live-Übertragungstermine.

Alle Termine der Video-Live-Streams aus dem St.-Paulus-Dom ...

Gottesdienstzeiten

Die Gottesdienstzeiten des St.-Paulus-Doms können Sie hier einsehen.

Beichtzeiten

Mo.: 8.30 bis 10.30 Uhr
Di.: 16.00 bis 18.00 Uhr
Mi.: 8.30 bis 12.00 Uhr
Do. vor Herz-Jesu-Freitag:
16.00 bis 18.00 Uhr
Fr.: 8.30 bis 10.30 Uhr und
16.00 bis 18.00 Uhr
Sa.: 8.30 bis 12.00 Uhr und
15.00 bis 18.00 Uhr
Zu anderer Zeit nach Vereinbarung (Telefon: 0251 92760).

Den Paulusdom erleben

Rundgänge durch den Dom: virtuell, kunsthistorisch und geistlich.

Domführungen

Im St.-Paulus-Dom werden verschiedene Führungen angeboten. Informieren Sie sich!

Links

Logo Bistum Münster